Entlassschüler spenden für das Kinderhospiz

20.06.2019

An einem Tag, an dem die Freude und Stolz über die eigene Leistung einen ausfüllt trotzdem auch an andere denken und Hilfe leisten, praktizierten die Entlassschüler der 9. und 10. Klasse der Eichenbachschule Eggebek. Sie hatten während des letzten Schuljahres Pfandflaschen gesammelt und spendeten den Erlös von 210 Euro zusammen mit einer persönlichen Spende von 125 Euro an das Kinderhospiz Flensburg im Rahmen ihrer Schulentlassungsfeier.

Schulleiterin Heike Petersen verabschiedete die 33 Schülerinnen und Schüler mit dem Hinweis, dass die Schule mitwirkt am Fundament und auch tragende Teile liefert für das spätere Leben, aber von jedem einzelnen noch kräftig weiter mit gebaut und Wissen und Fertigkeit erworben werden muss. Die Klassensprecher Anne Wischnewski, Ina Boldt und Moritz Bern dankten ihren Eltern für Führung und Unterstützung in der Schulzeit. Bei den Lehrern entschuldigten sie sich, dass man selbst im Unterricht nicht nur gute Tage hatte, wiesen aber im Nachsatz darauf hin, dass dies wohl auch für die andere Seite zutreffend war. “Eingestehen müssen wir, dass die Lehrer mit der Aussage, die Prüfung kommt schneller als ihr denkt, trotz großer Zweifel am Anfang doch Recht behalten haben, so dass wir nun froh sind, es geschafft zu haben,” verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler von Ihren Lehrern.

Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussfeier u.a. von der Line Dance Gruppe der Grundschule, die sich mit einem Tanz von ihrer Betreuerin Hannah aus der 10. Klasse verabschiedete sowie mit einer einfühlsamen Klavierdarbietung von Antonio aus der 6. Klasse, für die es Standing Ovation gab.

 

(Klaus-Dieter Rauhut)

 

Foto: Die Klassensprecher und Klassenlehrer mit den Spendenschecks für das Kinderhospiz