EggebekJannebyJerrishoeJoerlLangstedtSollerupSuederhackstedtWanderup
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Konversion Flugplatz Eggebek

Amt und Gemeinde Eggebek sehen sich seit der Standortentscheidung des Verteidigungsministeriums vom Mai 2003 in besonderer Verantwortung bei der Bewältigung der notwendig werdenden Umwandlung von einem militärischen NATO-Geschwader mit Flugplatzgelände, Kasernenbereich, Munitionslager und Tanklager in eine zivile, gewerbliche Nutzung dieser speziellen Liegenschaften. 
Ausgehend von einem Nachnutzungs- und Entwicklungskonzept, das die  Leitnutzungen „Bio-Energiepark mit Übungszentrum für Hilfs-und Rettungskräfte“ für den Flugplatzbereich Eggebek und „Neuer Wohnraum“ für das Kasernengelände in Tarp erbrachte, galt es für die Gemeinde Eggebek im Weiteren, eine eigene Organisationsstruktur und Bauleitplanung aufzulegen, um durch effizientes Vorgehen die befürchteten negativen Folgen der Standortentscheidung positiv aufzufangen und um die größtenteils neuwertigen Liegenschaften auch weiterhin nachhaltig sinnvoll nutzen zu können. 
Die vorhandene Infrastruktur des Flugplatzgeländes in Eggebek auf einer Gesamtfläche von 4.188.418 m² mit 98.503 m² Gebäudebestand und 524.450 m² Verkehrsflächen bietet hervorragende Chancen und Möglichkeiten für Firmen, die sich im Bereich der erneuerbaren Energieformen in einem „Energie- und Technologiepark“ entwickeln wollen. In eindrucksvoller Weise zeigen dies Firmen wie Gear-tec, Wing-tec oder Großmann, die durch das gute Engagement der Konversionsträgergesellschaft und Platzeigentümer bereits angesiedelt werden konnten.
Die Gemeindevertretung Eggebek entwickelt momentan zusammen mit der Landesplanung die notwendige Änderung des Flächennutzungsplanes für weitere erfolgreiche Aktivitäten von Gewerbebetrieben.
Als oberstes Ziel bei allen mitunter sehr kontrovers diskutierten Überlegungen steht die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen für unsere Region. Der ländliche Raum hat insofern trotz der immer weiter wegbrechenden Bundeswehrstandorte mit solchen Konversionsflächen sehr gute und weitreichende Chancen, wirtschaftliche und touristische Aspekte sinnvoll miteinander zu verbinden.

lageplan-datenbank-flugplatz-klein.jpgLuftfoto-flugplatz-klein.jpg

Nähere Informationen über die Nachnutzungsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte der Homepage des neuen Eigentümers, der GPC Gewerbepark Carstensen GmbH.