EggebekJannebyJerrishoeJoerlLangstedtSollerupSuederhackstedtWanderup
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Wanderup

War Wanderup bis zur Flurbereinigung ein reines Bauerndorf, so bilden heute die in der Landwirtschaft Beschäftigten eine Minderheit.

In Wanderup werden 12 landwirtschaftliche Betriebe bewirtschaftet, alle im Außenbereich.

Trotz moderner Neubaugebiete hat Wanderup seine ehemalige Gestalt, ein typisches Straßendorf, nicht verloren.

Einige Reetdachhäuser sind noch vorhanden.

Der Pflanz- und Verschönerungsverein ist stets bemüht, das Dorf zu verschönern und historisch interessante Gebäude und Gerätschaften zu erhalten.

Ein Kleinod ist das Dorfmuseum in dem alten Schulgebäude.

Eine aktive Jugendarbeit gewährleistet die optimale Betreuung unserer Kinder.

In direkter Nachbarschaft zur Grundschule befindet sich die „Betreute Grundschule“.

 

Der Kindergarten umfasst zur Zeit eine Krippengruppe und drei weitere Kindergartengruppen, die Betreuungszeiten werden variabel gestaltet.

 

Für die Schulkinder in der „Betreuten Grundschule“ und die Kindergartenkinder steht ein warmer Mittagstisch zur Verfügung.

In Wanderup lebt eine aktive dänische Minderheit, die eine eigene dänische Schule und einen dänischen Kindergarten unterhält.

In Wanderup gibt es regenerative Energien: Einen Windpark, der von einer Wanderuper Betreibergemeinschaft betrieben wird, ein privates Synergiehaus und diverse private Aktivitäten von Bürgern.

Für ein aktives Vereinsleben sorgen über 30 Vereine und Verbände. Zum neuen Dorfmittelpunkt unserer Gemeinde ist 2005 der „Dörpsplatz“ mit dem „Dörpshuus“ geworden, wo dienstags ein kleiner Wochenmarkt stattfindet. Weiter steht er für Veranstaltungen zur Verfügung.

Wanderup bietet mit zahlreichen Geschäften und Dienstleistern vielfältige Möglichkeiten zur Versorgung des täglichen Bedarfs.

So findet man Gastwirtschaften mit Hotelbetrieb, Cafés, Einzelhandel, Schlachter, Fischspezialitäten, Bäcker, Apotheke, Ärzte, Banken, Imbisse, Friseure, Kiosk, Versicherungen, Partyservice, einen großen Baumarkt, Gärtnereien, verschiedene Baugeschäfte, Werkstätten, Elektriker.

 

Für interessierte Gewerbetreibende hält Wanderup ein Gewerbegebiet an der Bredstedter Straße vor.

Ältere Bürgerinnen und Bürger können bei Bedarf in den modernen altengerechten Wohnungen in der Seniorenwohnanlage ihren Lebensabend verbringen.

Wir leben in einer Region, die vom Kiesabbau geprägt ist. Gemeinsam mit der Gemeinde Handewitt betreiben wir ein Kiesnachnutzungskonzept im ökologischen und ökonomischen Sinne, um eine nachhaltige Entwicklung unserer Region zu sichern.

Kann man die Vorzüge des Wohnens auf dem Lande genießen, so ist man in nur kurzer Zeit in Flensburg, Husum oder Schleswig. Durch preiswerte Urlaubsunterkünfte ist Wanderup der ideale Ausgangspunkt zur Nord- und Ostsee.

Die bauliche Entwicklung Wanderups erfolgt im Baugebiet „Kamplang“ mit einem Bebauungsplan, der vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zulässt.

Bei der Aktion „Im Land der Ideen“ wurde Wanderup mit dem Weihnachtsdorf ausgewählt! Die Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ und die Aktion „Weihnachtsdorf“ haben das Miteinander in unserem Dorf unendlich gefördert

 

 

Wappen

Wappen der Gemeinde Wanderup

 

Hieraldische Beschreibung:

Das Wappen ist von Gold und Grün geteilt, oben eine schwarzbunte Kuh und unten eine goldene Kette von acht Gliedern.

 

Bedeutung:

Schlaggebend für die Führung einer schwarzbunten Kuh war die besondere Bedeutung der Vieh- und Milchwirtschaft für die Gemeinde. Die schwarzbunte Zucht hat in Wanderup ihren Sitz. Die acht Kettenglieder sind Symbol für die acht Ortsteile, die den Gemeindekern umschließen.

 

 

Bürgermeisterin Ulrike Carstens
Kragstedt 7, 24997 Wanderup
Telefon: 0 46 06/ 390
E-Mail: 

 

Gemeindebüro
Flensburger Straße 9, 24997 Wanderup

Telefon: 0 46 06/ 272
Dienstags von 09.00 bis 12.00 Uhr und
Donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Einwohner: 2.204 (Stand 12.2008), Fläche: 2.866 ha

Flensburger Str. 9
24997 Wanderup

Homepage: wanderup.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 9:00-12:00 Uhr
Donnerstag 16:00-18:00 Uhr


Aktuelle Meldungen

Breitbandzweckverband Eggebek

(01.05.2018)

 

Der Breitband Zweckverband Eggebek wurde im April 2017 gegründet, mit dem Zweck, die unterversorgten Bereiche (weiße Flecke) im Amtsbereich Eggebek mit Glasfaser und somit schnellem Internet zu versorgen. 

 

Wir halten Sie auf den folgenden Seiten auf dem neuesten Stand. 

[Breitbandzweckverband]

Bauleitplanung

(29.07.2017)

Unter diesem Link erhalten Sie Einblick in die aktuellen Bauleitplanverfahren der Gemeinde Wanderup.

[BeschreibungBauleitplanung Wanderup]

Fußpflege für Senioren geht weiter

(11.01.2017)

Fußpflege für Senioren geht weiter

 

Wie sie sicher schon gehört haben, kann Frau Parthie die regelmäßige Fußpflege in der Begegnungsstätte nicht mehr weiter anbieten. Wir bedanken uns herzlich für die jahrelange gute Zusammenarbeit. 

Wir freuen uns, dass ab Februar Frau Maren Falkenhagen dieses Angebot an Wanderuper Senioren übernimmt. Sie bietet Termine in ihrem Kosmetikstudio in der Flensburger Straße 6 neben der Apotheke an. Für Personen, die nicht mobil sind steht der ehrenamtliche Fahrdienst natürlich zur Verfügung.  Der nächste Termin zur Fußpflege für Senioren ist am

 

                        Montag, den 13.2.2017 zwischen 9.30 und 12 Uhr. 

 

Bitte melden Sie sich direkt bei Frau Falkenhagen im Kosmetikstudio oder telefonisch unter der Nummer: 965566 an und gerne auch rechtzeitig beim Seniorenfahrdienst unter 015206161777.

Um das Angebot weiter gewährleisten zu können wird die Eigenbeteiligung um einen Euro auf 8 Euro pro Behandlung erhöht. Kosten für den Fahrdienst fallen nicht an.

Für Rückfragen sind wir gerne im Gemeindebüro Dienstag 9-12 Uhr und Donnerstag 16-18 Uhr 

oder telefonisch unter 272 für sie da.

Mit den besten Wünschen 2017 Ulrike Carstens

 

KLIMASCHUTZTEILKONZEPT MOBILITÄT

(08.12.2016)

Mobil op'n Dörp

 

 

Bessere Mobilität in den Gemeinden

Maßnahmensteckbriefe können jetzt im Internet eingesehen werden

 

Kropp Das Mobilitätskonzept der AktivRegion Eider-Treene-Sorge wird im Frühjahr 2017 fertiggestellt. In mehreren Zukunftswerkstätten haben Gemeindevertreter und Bürger Ideen für eine bessere Mobilität auf dem Land entwickelt und deren Nutzen für die Region diskutiert. Für die Gemeinden gilt es nun, die am besten zur örtlichen Struktur passenden Maßnahmen zu ergreifen. Zehn Steckbriefe stellen die Ideen nun in kompakter Form vor. Auf diesen sind für jede Maßnahme die Ziele, die Kosten und ein Plan für die Umsetzungzusammengefasst. Die Steckbriefe können ab sofort auf www.eider-treene-sorge.deeingesehen und heruntergeladen werden.

Das gemeinsame Ziel aller Einzelmaßnahmen ist klar: Einerseits sollen alle Menschen in den Gemeinden auch zukünftig von a nach b kommen, auch ohne eigenen Pkw. Andererseits sollen auch Selbstfahrern Alternativen aufgezeigt werden, die günstiger und umweltschonender sind. Maßnahmen, die bereits in anderen Kommunen funktionieren, sind etwa Mitfahrbänke, Carsharing oder auch eine bessere Verknüpfung von Bus und Rad – durch gute Wege, sichere Abstellmöglichkeiten oder Radmitnahme im Bus. Für alle im Rahmen des Mobilitätskonzeptes erarbeiteten Maßnahmen gilt darüber hinaus: Sie haben gute Aussichtenauf Fördermittel der Bundesklimaschutzinitiative.

 

Die Eider-Treene-Sorge GmbH hilft ihnen gern bei der Ausarbeitung ihrer konkreten Projektideen sowie bei der Suche nach Fördermitteln und Partnern.

 

 

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Wanderuper Einrichtungen

(20.03.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Wanderup vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Wanderuper Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Wanderup kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Wanderuper Einrichtungen

Kostenloser ehrenamtlicher Seniorenfahrdienst Wanderup

(29.10.2014)

Die Gemeinde Wanderup bietet nun einen kostenlosen Seniorenfahrdienst an!

Die Fahrten sind gratis, es befindet sich allerdings eine Sammelbüchse im Fahrzeug für Spenden für die Bewohner des Landhauses an der Linnau, welches das Fahrzeug zur Beförderung stellt.

 

Fahrbereich

Der Seniorenfahdienst wird ausschließlich im Ortsgebiet Wanderup eingesetzt.

Berechtigter Personenkreis:

Wanderuper Bürger die 60 Jahre und älter sind sowie Mitbürger mit einer Behinderung 50 und Buchstabe G, können den Fahrdienst in Anspruch nehmen.

Anforderung des Fahrdienstes:

Fahrdienst-suchende wenden sich möglichst 2-3 Tage vor dem gewünschten Termin an den Fahrdienst Koordinator unter Tel.:

                                                          0152 06161777

und geben dort den Wunsch-Termin,Uhrzeit,Anlass und geschätzte Dauer der Fahrt an.

Anforderungen können von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:30Uhr bis 11:00Uhr gestellt werden. Anlässe für die Inanspruchnahme des Fahrdienstes sind z.B. Arztbesuch,Einkäufe,Teilnahme an Veranstaltungen.

Zeiten an denen der Fahrdienst in Anspruch genommen werden kann:

Das Fahrzeug des Landhauses an der Linnau, steht für den ehrenamtlichen Seniorenfahrdienst von Montag bis einschließlich Donnerstag(ausgenommen Feiertage) in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.