EggebekJannebyJerrishoeJoerlLangstedtSollerupSuederhackstedtWanderup
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Jörl

Im Jahre 1240 wird die Siedlung erstmals urkundlich „Jorlum“ genannt. Nach mehrfachen Abwandlungen heißt die Gemeinde seit 1838 endgültig Jörl.

 

Schon 1240 wird Jorlum als Kirchdorf erwähnt. Ein hölzerner Glockenturm stand bis 1914 abseits vom Kirchenschiff. Erst dann erhielt die Kirche den Turm, der bis heute weithin sichtbar ist.


Jörl besteht aus den beiden Ortschaften Groß- und Kleinjörl, jeweils mit Feldmark und den Ortsteilen Rupel, Rimmelsberg, Paulsgabe, Stieglund und Südermoor.


Das Wappen weist auf das Wacholdergebiet am Rimmelsberg hin, die Beeren symbolisieren die sieben Ortsteile der Gemeinde Jörl.


Historisch bedingt mit dem Standort der St. Katharinen-Kirche bildet Jörl sowohl das gemeinsame kirchliche als auch das kommunale Zentrum für die benachbarten Gemeinden Janneby, Sollerup und Süderhackstedt.

 

Gemeinsame Einrichtungen wie die Dörfergemeinschaftsschule von 1965 (heute vierklassige Grundschule) und die Kindertagesstätte von 1993 in Kleinjörl, heute mit vier Gruppen, weisen für die Zukunft den richtigen Weg für ein sinnvolles kommunales Zusammenwirken.


Im Ortsteil Kleinjörl befinden sich Versorgungseinrichtungen, deren Erhalt die Gemeinde nachhaltig gesichert hat.

 

Dazu gehören ein Markttreff, eine Begegnungsstätte und eine Bankfiliale. Im Rahmen der Dorfentwicklung wurden Radwege- und Radwandernetz ausgebaut, die alle Ortsteile sowie Nachbargemeinden verbinden.

 

 

Wappen

Wappen der Gemeinde Jörl

 

Hieraldische Beschreibung:

In Gold ein dreiteiliger Wacholderzweig mit sieben schwarzen Früchten (Beeren).

 

Bedeutung:

Die aus einem Bürgerwettbewerb hervorgegangene inhaltliche Idee des Gemeindewappens weist auf das Naturschutzgebiet Rimmelsberg hin. Dieser mit Sandheide, Trocken- und Magerrasen bewachsene Landschaftsstreifen bietet ein eigenartiges Landschaftsbild. Imponierend ist vor allem die Vielzahl prachtvoll entwickelter Wacholder; hier befindet sich landschaftlich glücklich mit einem kleinen Eichenkratt im höher gelegenen Westbereich des Naturschutzgebietes. Die Sieben Beeren am Wacholderzweig im Wappenmotiv sollen symbolisch die 7 Ortsteile der Gemeinde (Rupel, Stieglund, Südermoor, Großjörl, Kleinjörl, Paulsgabe und Rimmelsberg) darstellen.

 

Bürgermeister Thomas Peter Kahlund
Stieglundsander Weg 2, 24992 Jörl
Telefon: 04607/ 391
E-Mail: 

 

 

Einwohner: 728, Fläche: 1.968 ha