Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wanderup

War Wanderup bis zur Flurbereinigung ein reines Bauerndorf, so bilden heute die in der Landwirtschaft Beschäftigten eine Minderheit.

In Wanderup werden 12 landwirtschaftliche Betriebe bewirtschaftet, alle im Außenbereich. Trotz moderner Neubaugebiete hat Wanderup seine ehemalige Gestalt, ein typisches Straßendorf, nicht verloren.

Einige Reetdachhäuser sind noch vorhanden.

Der Pflanz- und Verschönerungsverein ist stets bemüht, das Dorf zu verschönern und historisch interessante Gebäude und Gerätschaften zu erhalten.

Ein Kleinod ist das Heimatmuseum im alten Schulgebäude in der Tarper Straße. Dieses erfährt zur Zeit einen Umbau / Erweiterung. Da das bisherige Jugendzentrum nun in den neuen BildungsCampus umgezogen ist, wurden die bisherigen Räume des JUZ dem Dorfmuseum übergeben. Es handelt sich hier um zwei Klassenräume und zwei Wirtschaftsräume, die jetzt in das vorhandene Dorfmuseum einbezogen werden.

Eine aktive Jugendarbeit gewährleistet die optimale Betreuung unserer Kinder.

In direkter Nachbarschaft zur Grundschule befindet sich die „Betreute Grundschule“.

Der Kindergarten umfasst zur Zeit eine Krippengruppe und drei weitere Kindergartengruppen, die Betreuungszeiten werden variabel gestaltet.

Eine Erweiterung hat der Kindergarten durch den Bau des BildungsCampus erfahren. Im neuen BildungsCampus ist nun ein weiterer Kindergarten vorhanden, mit großem Außenbereich und drei weiteren Gruppen.

Für die Schulkinder in der „offenen Ganztagsschule" und die Kindergartenkinder steht ein warmer Mittagstisch durch die Mensa zur Verfügung.
In Wanderup lebt eine aktive dänische Minderheit, die einen dänischen Kindergarten unterhält.

In Wanderup gibt es regenerative Energien:

Einen Windpark, der von einer Wanderuper Betreibergemeinschaft betrieben wird, ein privates Synergiehaus und diverse private Aktivitäten von Bürgern.
Für ein aktives Vereinsleben sorgen über 30 Vereine und Verbände. Zum neuen Dorfmittelpunkt unserer Gemeinde ist 2005 der „Dörpsplatz“ mit dem „Dörpshuus“ geworden. Der "Dörpsplatz" steht auch für Veranstaltungen zur Verfügung.
Wanderup bietet mit zahlreichen Geschäften und Dienstleistern vielfältige Möglichkeiten zur Versorgung des täglichen Bedarfs.

So findet man eine Gastwirtschaft mit Hotelbetrieb, Cafés, Einzelhandel, Schlachter, Fischspezialitäten, Bäcker, Apotheke, Ärzte, Bank, Imbisse, Friseure, Kiosk, Versicherungen, Partyservice, einen großen Baumarkt, Gärtnereien, verschiedene Baugeschäfte, Werkstätten, Elektriker.

Für interessierte Gewerbetreibende hält Wanderup ein Gewerbegebiet an der Bredstedter Straße vor.
Ältere Bürgerinnen und Bürger können bei Bedarf in den modernen altengerechten Wohnungen in der Seniorenwohnanlage ihren Lebensabend verbringen.
Wir leben in einer Region, die vom Kiesabbau geprägt ist. Gemeinsam mit der Gemeinde Handewitt betreiben wir ein Kiesnachnutzungskonzept im ökologischen und ökonomischen Sinne, um eine nachhaltige Entwicklung unserer Region zu sichern.
Kann man die Vorzüge des Wohnens auf dem Lande genießen, so ist man in nur kurzer Zeit in Flensburg, Husum oder Schleswig. Durch preiswerte Urlaubsunterkünfte ist Wanderup der ideale Ausgangspunkt zur Nord- und Ostsee.

Die weitere bauliche Entwicklung Wanderups erfolgte im neuen Baugebiet „Kamplang III“.

Bei der Aktion „Im Land der Ideen“ wurde Wanderup mit dem Weihnachtsdorf ausgewählt! Die Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ und die Aktion „Weihnachtsdorf“ haben das Miteinander in unserem Dorf sehr stark gefördert

Heraldische Beschreibung des Gemeindewappens:
Das Wappen ist von Gold und Grün geteilt, oben eine schwarzbunte Kuh und unten eine goldene Kette mit acht Gliedern.

Bedeutung:
Ausschlaggebend für die Abbidlung einer schwarzbunten Kuh war die besondere Bedeutung der Vieh- und Milchwirtschaft für die Gemeinde. Die schwarzbunte Zucht (Rinderzucht Schleswig-Holstein = R.SH.) hatte in Wanderup ihren Sitz. Die acht Kettenglieder sind das Symbol für die acht Ortsteile, die den Gemeindekern umschließen.

Bürgermeisterin:
Ulrike Carstens
Kragstedt 7
24997 Wanderup
Telefon: 0 46 06 / 390
E-Mail: ulrike.carstens (at) wanderup (punkt) de
 
Sprechstunden im Gemeindebüro (Dörpshuus, Flensburger Straße 9):
Telefon: 0 46 06 / 272
Dienstag: 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 16:00 bis 18:00 Uhr
 
Weitere Informationen über Wanderup bekommen Sie auf der Webseite der Gemeinde: www.Wanderup.de

Amt Eggebek

Der Amtsdirektor
Hauptstr. 2, 24852 Eggebek
Tel. 0 46 09 / 900 - 0

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch bis Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14:30 - 18:00 Uhr
Dienstag geschlossen

Bankverbindungen

VR Bank Nord eG
IBAN:    DE85 2176 3542 0000 661511
BIC:    GENODEF1BDS

Nord-Ostsee Sparkasse
IBAN:    DE92 2175 0000 0014 000321
BIC:    NOLADE21/NOS